Warum schmeckt Wasser aus Plastikflaschen oft nach Plastik?

Warum schmeckt Wasser aus Plastikflaschen oft nach Plastik?

21 Februar, 2018

Warum schmeckt Wasser aus Plastikflaschen oft nach Plastik?

Wie du sicher schon einmal mitbekommen hast, schmeckt Wasser nach einer gewissen Zeit die es in der Flasche war, ziemlich nervig nach Plastik. Warum das so ist und weshalb du dieses Wasser niemals trinken solltest, erfährst du jetzt!

Um eine Plastikflasche herzustellen wird oft BPA, kurz für Bisphenola A, verwendet. Dieser Zusatzstoff wird genutzt, um Plastik zu stabilisieren und härter zu machen und somit ein Zerbrechen zu verhindern. Ist eine BPA Plastikflasche der Sonne ausgesetzt, so wird sich das BPA im Wasser lösen und gelangt so in deinen Körper.

Wäre BPA harmlos, dann wäre das auch gar kein Problem. Zum Glück haben Forschungen ergeben, dass BPA einen Stoff enthält, der sich Xenoöstrogen nennt. Klingt erstmal ziemlich harmlos - ist es aber leider nicht! Diesem falschen Östrogen wird nachgesagt, dass es Eierstock, Postata und Brustkrebs hervorzurufen kann. Des Weiteren kann es die Anzahl der fruchtbaren Spermien im Hoden bis zur Unfruchtbarkeit verringern. Es beeinflusst Föten, Kleinkinder und das Gehirn der Kinder und kann Verhaltensstörungen wie Hyperaktivität und Aggressionen hervorrufen. Klingt schon gefährlicher oder?

Deswegen haben die Konzerne angefangen PET Plastik, kurz für Polyethylenterephthalat, herzustellen. Dieses Plastik ist zwar BPA frei, setzt uns jedoch anderen Gesundheitsrisiken aus. PET Flaschen können bis zu 15 Mal recycelt werden. Sie werden gereinigt, geschreddert, eingeschmolzen und wieder zu den PET Pellets verarbeitet, aus denen neue Flaschen hergestellt werden können. Was aber passiert ist, dass sich Fäkalien, Spucke und Essensreste in den recycelten Pellets befinden, da Soft Plastik sehr schwer zu reinigen ist.

Ein anderer Zusatzsttoff im Plastik nennt sich PVC, kurz für Polyvinylchlorid. Dieser wird verwendet, um Plastik flexibler zu machen. Auch dieser löst sich zum Teil im Wasser und kann zu Leber und Hoden Krebs sowie männlicher Sterilisation führen.

Warum es immer noch legal ist, Wasser in Plastikflaschen zu verkaufen?

Die Werte der „Verunreinigung" befinden sich unter der GESETZLICHEN GRENZEN und können somit legal wiederverwendet werden. Dich beunruhigt das? Du hast davon noch nie gehört?

Das könnte daran liegen, dass die Konzerne, die Lebensmittel und Wasser in Plastik verpacken, viel Geld zahlen um diese Studien unter Dach und Fach zu behalten. Sie vergiften uns also willentlich und wir wissen kaum etwas davon, wieso?

Es lässt sich unheimlich viel Geld damit verdienen, günstiges Plastik herzustellen und an die Unwissenden zu verkaufen. „Warum also nicht mit der Gesundheit der Menschen Geld verdienen?", denken sich die Konzerne.

Was wir dagegen tun können?

Dazu wird es noch viele weitere Blogbeiträge in der Zukunft geben. Aber bis dahin ist es vielleicht eine Überlegung wert, auf Plastikflaschenwasser zu verzichten und auf eine Glasflasche zurückzugreifen.

Cheers, eure Glasmates :)




Auch in glasnews

Grüne Smoothies mit der Zauberwand
Grüne Smoothies mit der Zauberwand

07 April, 2018

Servus Leute,

in diesem Blog Artikel soll es um unsere neu angelegte Zauberwand gehen. Wir haben einfach keine Lust mehr, für unsere täglichen Smoothies ewig lang Gemüse und Obst zu schnippeln. Also haben wir uns einfach eine von diesen tollen neuen Zauberwänden zugelegt.

Mehr lesen

Warum Glasflaschen, wenn Plastik viel leichter ist?
Warum Glasflaschen, wenn Plastik viel leichter ist?

16 Januar, 2018

Mehr lesen

Plastik – der Feind der Gesundheit
Plastik – der Feind der Gesundheit

11 Januar, 2018

Mehr lesen